Die 3 Säulen der Osteopathie

1. Säule

Parietale Osteopathie

Hier werden Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder und Faszien auf Bewegungseinschränkungen untersucht und behandelt.Statik und Mechanik des gesamten Körpers können durch Dysfunktionen beeinträchtigt werden und auch über Gefäße und Nervenverbindungen die inneren Organe einschränken. Man nutzt verschiedene Techniken wie Mobilisationstechniken, MET-Techniken (= Muskel-Energie-Technik), Myofaszialen Techniken und Impulstechniken.

 

2. Säule

Viszerale Osteopathie

In diesem Bereich werden innere Organe sowie ihre umgebenden Strukturen auf Bewegungseinschränkungen untersucht und behandelt.

Auch hier finden wir gefäßbedingte, nervale und mechanische Verbindungen die auf alle anderen Säulen einwirken.

 

 

3. Säule

Cranio-Sakrale Osteopathie

Es wird die Mobilität und Elastizität der Schädelknochen, des Kreuzbeins, der Verbindenden Bindegewebshäuten, das zentrale – und periphere Nervensystem untersucht und behandelt.

Die Behandlung erfolgt durch sanfte Techniken an den einzelnen Schädelknochen, dem Kreuzbein und auch an peripheren Nerven.


Ziel ist es:         Eine Mobilität zu schaffen    Blockaden zu lösen     Eine Zirkulation zu ermöglichen